Teichbau mit Teichfolien Planung_1

Teichbau - Planung

Am Anfang steht die richtige Planung: Am besten Sie wählen einen Standort, der möglichst nicht den ganzen Tag in der Sonne liegt, gleichzeitig aber auch nicht unter größeren Bäumen ( Schmutzeintrag durch herabfallendes Laub oder Nadeln). Idealerweise in Terrassen- oder Sitzplatznähe, von dort können Sie dann entspannen und genießen.
Bitte bedenken Sie, dass größere Teiche nicht zwangsläufig deutlich teurer sind als kleinere, aber meist besser im biologischen Gleichgewicht zu halten sind.

Teichbau mit Teichfolien Planung_2

Sie sollten je nach Nutzung und optischen Ansprüchen die endgültige Teichform festlegen. Bei normalen Gartenteichen modelliert man meist verschiedene Teichrandsysteme mit Sumpfzonen, Flachwasserzonen und Tiefzonen, um verschiedene Pflanzen nach dem jeweiligen Anspruch dort platzieren zu können. Eine Seerose darf dann im Tiefbereich meist auch nicht fehlen.

Teichbau mit Teichfolien Planung_3

Bei Koiteichen verzichtet man in aller Regel auf solch eine Terrassierung und wählt meist eine sehr kubische Form für den Bau, da oft eine große Wassermenge im Vergleich zur Teichoberfläche gewünscht ist, da Koi bei artgerechter Haltung einen erhöhten Platz- bzw. Wasserbedarf haben. Bei dieser Teichart ist eine perfekte technische Planung erforderlich. Bitte holen Sie sich dafür fachmännischen Rat ein. Auch wir können hierbei beraten.

Bei der Planung eines Schwimmteiches sind dem Geschmack des Besitzers keine Grenzen gesetzt. Kubische moderne Formen eignen sich ebenso gut wie naturnahe Formen, berücksichtigen Sie bei einem Schwimmteich bitte den erhöhten Platzbedarf bedingt durch die Regenerationszone (empfohlen ca. 50 – 60% der Gesamtteichfläche), die das Wasser biologisch aufbereitet. Falls Sie platztechnisch keine andere Möglichkeit haben, müssen Sie fehlende biologische Regeneration mit professioneller Filtertechnik kompensieren. Je nach Anspruch empfehlen wir auch den Einsatz von Teichtechnik wie UVC Klärgeräten, die bei passender Auswahl klares Teichwasser garantieren.

Teichbau mit Teichfolien Planung_4

Der normale Gartenteich

Im Vergleich zu natürlich entstandenen Seen und Teichen mit natürlichen Zu- und Abläufen und ist der Gartenteich ein künstlich von Menschenhand angelegtes Gewässer. Meist gebaut mit einer Abdichtung aus Teichfolie mit Teichpumpe und Teichfilter, künstlich angelegter Bepflanzung (Teichrandsysteme) und oft auch mit Fischen, wie Goldfischen, Moderlieschen, Orfen etc.

Teichbau mit Teichfolien Planung_5

Der Miniteich

Ein Miniteich ist ein Teich der in einem Gefäßen angelegt wird. Es werden hier meist Tröge oder alte Badewannen verwendet. Ein Miniteich kann in der Wohnung, auf dem Balkon oder der Terrasse stehen. Optimal ist es, wenn der kleine Teich sonnig steht. Idealerweise schlagen Sie diesen mit einer Teichfolie aus. Zum Bepflanzen eignen sich hierbei fast alle Wasserpflanzen. Insbesondere kleine Seerosenarten kommen gut zur Geltung. Es empfiehlt sich, diese in einen herkömmlichen Pflanzkorb in eine Kies/Tonschicht zu setzen. Eine kleine Beleuchtung sowie eine kleine Wasserspielpumpe machen den Miniteich perfekt.

Zum Bepflanzen eignen sich hierbei fast alle Wasserpflanzen. Insbesondere kleine Seerosenarten kommen gut zur Geltung. Es empfiehlt sich, diese in einen herkömmlichen Pflanzkorb in eine Kies/Tonschicht zu setzen. Eine kleine Beleuchtung sowie eine kleine Wasserspielpumpe machen den Miniteich perfekt.

Teichbau mit Teichfolien Planung_6

Der Schwimmteich

Schwimmteiche sind immer mehr Trend. Es hierbei eine Vielzahl von Ansätzen zur Gestaltung, Planung und Ausführung. Ob geometrisch formal oder naturnah umgesetzt, der individuellen Gestaltung sind hierbei fast keine Grenzen gesetzt. Vorteile gegenüber eines normalen Swimmingpools sind naturnahe Optik und der Verzicht auf chemische Wasserzusätze wie Chlor öder ähnliches. Die Unterhaltskosten wie Teichtechnik sind ebenfalls deutlich niedriger einzustufen.

Nachteilig ist hierbei lediglich der erhöhte Platzbedarf, da Schwimmteiche meist eine Regenerationszone anstatt aufwendiger teurer Teichtechnik haben, um das Wasser mechanisch und biologisch wieder aufzubereiten. Diese sollte zwischen 50 – 70% der gesamten Teichfläche ausmachen.

Abgedichtet werden Schwimmteiche meist mit einer dicken Teichfolie aus PVC oder EPDM , da diese fast jede Form möglich macht. Zur Sicherung geben mechanische Beschädigungen wird eigentlich immer ein stabiles Teichvlies verwendet.

Weiterhin ist der Einbau eines oder mehrerer Bodenabläufe sowie einer Pumpenkammer ratsam. Man vermeidet damit unnötige Schläuche und Kabel im Schwimmbereich. Bitte lassen Sie sich beim Einbau der Teichpumpe beraten, die Versendung von 12V Systemen ist hierbei dringend anzuraten.

Beim Bau eines Schwimmteiches ist eine Fachberatung unabdingbar.

Teichbau mit Teichfolien Planung_7

Der Koiteich

Einen Koiteich anzulegen bedarf es einer sorgfältigen Planung in Bezug auf Lage, Größe und vor allem Teichtechnik. Die Mindesttiefe sollte bei 1,50m liegen um zu gewährleisten, dass die Fische den Winter gut am Teichgrund überstehen können. Gleichfalls sollte man die Mindestgröße des Teiches berücksichtigen, man rechnet pro Koi ca. 1000 – 1500 Liter Wasservolumen. Sicherlich sind aber auch mehr Koi je Volumen möglich, es kann dann jedoch bei ungenügender Filtrierung und Umwälzung zu gesundheitlichen Problemen der Koi kommen. Eine perfekte Teichtechnik und Teichfolie ist hierbei unabdingbar!

Als Abdichtung kommen mehrere Möglichkeiten in Frage. Sowohl Teichfolie, GFK, Beton und Flüssigfolie kommen oft zum Einsatz.

Der normale Gartenteich

Herbst

Im Vergleich zu natürlich entstandenen Seen und Teichen mit natürlichen Zu- und Abläufen und ist der Gartenteich ein künstlich von Menschenhand angelegtes Gewässer. Meist gebaut mit einer Abdichtung aus Teichfolie mit Teichpumpe und Teichfilter, künstlich angelegter Bepflanzung und oft auch mit Fischen, auch im Herbst und Winter eine Augenweide.

Winter